Jahr 1969

Chronik 1969

 

 

T-Shirts zum Jahr 1969

 

 

Das eBook zum Jahr 1969

 

 

Geschenke für den Jahrgang 1969

 

 

Anzeige:
Geburtstagsreden für den
Jahrgang 1969

Die wichtigsten Ereignisse
des Jahres 1969
 in der Chronik

Das war 1969Das Ende der 60er Jahre war geprägt durch die historische Zäsur eines tiefgreifenden Wandels. Die Liberalisierung schien in weiten Teilen der westlichen Gesellschaften nicht mehr aufzuhalten. Konservative Politik konnte den Bedürfnissen einer breiten Masse von Menschen nicht mehr gerecht werden, zumal die sozialen Verhältnisse und Strukturen sich modernisierten.
So wurden auch die Proteste gegen die amerikanische Intervention in Vietnam, an dem auch der neue Präsident Nixon festhielt, immer lauter. Die Massendemonstration im November in Washington stellt dabei den weltweiten Höhepunkt des Protests dar.
1969 ChronikUnd in Frankreich endete die Ära de Gaulles: Nachdem eine von ihm forcierte Regional- und Senatsreform beim Volksentscheid scheiterte, trat Charles De Gaulle als Staatspräsident zurück. Sein Nachfolger wird Georges Pompidou.
In der Bundesrepublik Deutschland vollzog sich ein politischer Machtwechsel, welcher vorerst die Ära der Christdemokratischen Regierung als auch die Große Koalition unter CDU-Kanzler Kiesinger beendete.
Bei der Bundespräsidentenwahl im März wurde der SPD-Kandidat Gustav Heinemann in einer dramatischen Wahl mit den Stimmen der FDP im dritten Wahlgang gewählt. Was sich in der Bundesversammlung andeutete, ein Koalitionswechsel der FDP und eine daraus resultierende Mehrheit aus SPD und FDP, sollte sich nach der Bundestagswahl im Bundestag fortsetzen.Jahresreport 1969
Die Bundestagswahl 1969 ergab ein ähnlich unklares Ergebnis wie bereits 1965. Zwar erhielten CDU/CSU die meisten Stimmen, doch für eine Regierungsbildung war eine Koalition notwendig. Führende Politiker innerhalb der SPD wie Herbert Wehner und Helmut Schmidt waren für das Fortsetzen der großen Koalition, doch Willy Brandt vereinbarte noch in der Wahlnacht die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit dem FDP-Parteivorsitzenden Walter Scheel. Mit einer knappen Mehrheit der neugebildeten sozial-liberalen Koalition wurde Willy Brandt vom Parlament zum Bundeskanzler gewählt und wurde damit der erste sozialdemokratische Kanzler der Bundesrepublik Deutschland.
Mit dem Motto "Mehr Demokratie wagen" leitete die sozial-liberale Regierungskoalition unter dem Führungsduo Brandt und Scheel ein Umdenken in der Ostpolitik ein, mit dem Ziel den Kalten Krieg durch eine Politik der Annäherung und der kleinen Schritte abzumindern. Chronik 1969
Folgerichtig war einer der ersten Handlungen der neuen Regierung die Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrages. Der Vertrag, der die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen regelte, wurde 1969 zunächst von den Atommächten USA, Sowjetunion und Großbritannien unterzeichnet, bevor sich im Laufe des Jahres weitere Staaten anschlossen.
Der bestehende Ost-West Konflikt sorgte für eine Konkurrenz der Systeme, die zum technischen Fortschritt führte. Zwischen der USA und der Sowjetunion setzte im kalten Krieg ein regelrechter Wettlauf um die Vorherrschaft im Weltraum ein. Nachdem 1957 mit der russischen Sputnik der erste Satellit die Erde umkreiste, betrat mit Neil Armstrong ein Amerikaner als erster Mensch 1969 den Mond.

 

Januar 1969Richard Nixon

20. Januar: Der Republikaner Richard Nixon wird als 37. Präsident der USA vereidigt
23. Januar: Bundestagspräsident Eugen Gerstenmaier tritt nach massiver Kritik an seinem Verhalten bei den Wiedergutmachungszahlungen zurück.
 

Februar 1969

03. Februar: Jassir Arafat wird vom Palästinensischen Volkskongress zum Vorsitzenden der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) gewählt.
Boeing 74705. Februar: Der bisherige Bundesvertriebenenminister Kai-Uwe von Hassel (CDU) wird neuer Bundestagspräsident.
09. Februar: Jungfernflug des Jumbo Jets Boeing 747.
25. Februar: Start der Marssonde »Mariner 6« vom US Raumfahrtzentrum Kap Kennedy.

März 1969

Gustav Heinemann02.-15. März: Am sowjetisch-chinesischen Grenzfluss Ussuri kommt es zu Gefechten zwischen China und der Sowjetunion
05. März: Gustav Heinemann (SPD) wird zum Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt.
13. März: Der US-amerikanische Senat ratifiziert den Atomwaffensperrvertrag.
28. März: Der ehemalige Oberbefehlshaber über die amerikanischen Besatzungstruppen in Deutschland und ehemaliger US-amerikanische Präsident Dwight D. Eisenhower stirbt in Washington.

April 1969

Charles de Gaulle07. April: Im Osterreiseverkehr gibt es zahlreiche Unfälle mit insgesamt mehr als hundert Todesopfer.
17. April:
In der Tschechoslowakei wird KP-Chef Alexander Dubçek auf Weisung aus Moskau wegen seiner Reformpolitik durch Gustav Husák abgelöst.
28. April:
Charles de Gaulle tritt nach einem gescheiterten Referendum und den Folgen der Maiunruhen 1968 vom Amt des Staatspräsidenten zurück
29. April: Audi entsteht durch Fusion der VW-Tochter Autounion mit NSU.

MAI 1969

In den USA kommt es im Mai 1969 zu schweren Studentenunruhen gegen den Vietnam-Krieg.
04. Mai: In der katholische Kirche wird das seit 1570 geltende Meßbuch durch ein Neues abgelöst.
09. Mai: Der Bundestag verabschiedet einige rechtliche Neuerungen, u.a. wird die Zuchthausstrafe abgeschafft, und Ehebruch und Homosexualität werden straffrei.
12. Mai: Der aufsehenerregende Prozeß gegen den Nürnberger Großunternehmer Hannsheinz Porst am Bundesgerichtshof in Karlsruhe wegen Landesverrat beginnt.
19. Mai: Helmut Kohl (CDU) wird als Nachfolger von Peter Altmeier zum Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz gewählt.
21. Mai: Bertelsmann erwirbt 25 Prozent an dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr.
 

Juni 1969

15. Juni: In Frankreich wird Georges Pompidou wird zum neuen Staatspräsidenten gewählt.
27. Juni: Stonewall-Aufstand in der Christopher Street (Christopher Street Day) in New York.
 

Juli 1969

14. Juli: Ausbruch des Fußballkrieges zwischen Honduras und El Salvador.
Apollo 11 Crew: Neil Armstrong, Michael Collins, Edwin Aldrin16. Juli: Start der der Mondrakete »Apollo 11« mit den Astronauten Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins.
19. Juli: Heftige öffentliche Kritik in der USA am Senator Edward M. Kennedy, dem Bruder von John F. Kennedy und Robert F. Kennedy, als bei einem Autounfall des Senators seine Sekretärin Mary Jo Kopechne stirbt.
20. Juli: Erste bemannte Mondlandung von Apollo 11.
21. Juli: Neil Armstrong betritt um 3 Uhr 56 MEZ als erster Mensch den Mond.

august 1969Woodstock Art and Music Festival

13. August: Schwere Grenzkonfrontation zwischen der Sowjetunion und China
14. August: Einsatz britischer Truppen in Nordirland.
15.-17. August: Das Woodstock Music and Art Festival bei Bethel im Bundesstaat New York lockt mehr als 500.000 Besucher an.
 

September 1969Machtwechsel 1969

01. September: Umsturz in Libyen. Die Revolutionsregierung unter Gaddafi wandelt Libyen in eine islamisch-sozialistische Republik um.
28. September: Bei der Bundestagswahl wird die CDU/ CSU Fraktion unter Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger mit 46,1 Prozent der Stimmen zwar stärkste Fraktion doch SPD mit Kanzlerkandidat Willy Brandt mit 42,7 Prozent und FDP mit 5,8 Prozent erhalten zusammen eine Mehrheit im Parlament.
 

Oktober 1969Berliner Fernsehturm

01. Oktober: Zum erstenmal wird die Schallmauer von einem Flugzeug durchbrochen. Das französische Düsenflugzeug »Concorde« fliegt in 11.000 Meter Höhe eine Geschwindigkeit von 1150 km/h.Willy Brandt
03. Oktober:
Eröffnung des Berliner Fernsehturms am Alexanderplatz.
03. Oktober: Die FDP unter dem Parteivorsitzenden Walter Scheel stimmt einer Koalition mit der SPD zu.
15. Oktober: Massenproteste am »Tag M« gegen den Vietnam-Krieg in vielen Städten der USA, allein in Washington protestieren über 250.000 Menschen.
21. Oktober: Willy Brandt (SPD) wird mit den Stimmen der Koalition von SPD und FDP vom Bundestag zum Bundeskanzler gewählt.

November 1969Apollo 12

19. November: Apollo 12 landet auf dem Mond und Charles Conrad betritt als dritter Mensch den Mond.
24. November: Gustav Heinemann besucht als erster deutscher Bundespräsident die Niederlande
28. November: Die Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet den Atomwaffensperrvertrag.
 

Dezember 1969Rolling Stones

05. Dezember: Das US-Magazin "Life" berichtet über das Massaker von My Lai und schockiert damit die Weltöffentlichkeit.
06. Dezember: Bei einem Konzert der Rockgruppe »Rolling Stones« im US-amerikanischen Altamont bei dem die Rockerbande »Hells Angels« als Ordner eingesetzt werden, kommt es zu Gewaltausbrüchen bei dem mehrere Menschen sterben.

 

Jahr 1968
[Jahr 1969] [Impressum]

 
Jahr 1960 - Jahr 1961 - Jahr 1962 - Jahr 1963 - Jahr 1964
Jahr 1965 - Jahr 1966 - Jahr 1967 - Jahr 1968 -
Jahr 1970

 Ein Klick der hilft - Tarifvergleich

Jahr 1970
Jahr 1969

 

Freude schenken!     geburtstagsgeschenk-online.de