Jahr 1969

Woodstock 1969

 

 

T-Shirts zum Jahr 1969

 

 

Das eBook zum Jahr 1969

 

 

Geschenke für den Jahrgang 1969

 

 

Anzeige:
Geburtstagsreden für den
Jahrgang 1969

Woodstock Music and Art Festival
vom 15. - 17. August 1969

"If you remember the sixties you probably weren't there"

Woodstock, das legendäre Musikfestival im August 1969, ist bereits kurz nachdem es stattgefunden hatte ein Synonym für Flowerpower und die gesamte Hippiebewegung geworden und dieser Mythos ist bis heute ungebrochen.Woodstock 1969
Nahezu jeder hat schon einmal Bilder von den im Regen und Schlamm tanzenden Blumenkindern gesehen und erahnt, was für eine außergewöhnliche Atmosphäre dort geherrscht haben muss.
Was einmal als ein kommerzielles zweitägiges Festival für 50.000 Besucher geplant war, artete zu einem chaotischen aber friedlichen dreitägigen Riesenereignis mit ca. 500.000 Teilnehmern aus. Genaue Teilnehmerzahlen kennt keiner, denn die Absperrungen hielten dem Ansturm irgendwann nicht mehr stand und so kamen Besucher ohne Ticket und ungezählt auf das Gelände bei der kleinen Stadt Bethel im Bundesstaat New York.
Das Festival fand offiziell vom 15. bis 17. August 1969 statt, endete tatsächlich jedoch am Morgen des 18. Augusts. Drei Tage lang gab es Konzerte, offenen Drogenhandel und -konsum, drei Tage lang wurde gecampt, getanzt und gefeiert.
Woodstock Music FestivalUnter den auftretenden Bands fehlten zwar einige der ganz großen Stars der Zeit, weder die Beatles noch die Rolling Stones traten auf und auch der in der Nähe lebende Bob Dylan erschien nicht. Es konnten aber dennoch 32 hochkarätige Künstler und Gruppen der Folk-, Rock- und Bluesszene engagiert werden, so dass die Gesamtheit der auftretenden Musiker wie ein Magnet auf die Musikbegeisterten des ganzen Landes wirkte. Insgesamt waren Schätzungen zu Folge eine Millionen Menschen unterwegs um bei diesem Spektakel dabei zu sein, viele von ihnen blieben aber im dadurch entstanden Verkehrschaos stecken und mussten umkehren. Aus dem gleichen Grund wuchsen auch die Kosten für das Festival überdimensional an, denn Musiker, Essen und medizinische Versorgung mussten über Hubschrauber angeliefert werden. Die Veranstalter konnten erst später mit dem Film und dem Album kommerzielle Erfolge erzielen.
Letztendlich war Woodstock der Urvater aller Open-Air Festivals, bei denen unter freiem Himmel mehrere Tage lang Konzerte gegeben werden. Das Woodstock Music and Art Festival geht in die Geschichte ein als das größte Rockereignis des 20. Jahrhunderts.

 

Teilnehmer

 

Joan Baez; Paul Butterfield Blues Band; Country Joe and the Fish; Grateful Dead; Keef Hartley; Incredible String Band; Melanie Safka; Santana; Ravi Shankar; Sweetwater; Johnny Winter; The Band; Canned Heat; Creedence Clearwater Revival; Arlo Guthrie; Richie Havens; Janis Joplin; Mountain; John Sebastian; Sly and the Family Stone; Ten Years After; Iron Butterfly; Blood, Sweat & Tears; Joe Cocker; Crosby, Stills, Nash & Young; Tim Hardin; Jimi Hendrix; Jefferson Airplane; Quill Sha-Na-Na; Bert Sommer; The Who

WoodstockWoodstock

Woodstock - Der Film

 

Über zwanzig Kameraleute erstellten auf dem Festival mehr als hundert Stunden Farbfilmmaterial aus dem ein dreistündiger Film entstand.
Nachdem das eigentliche Musik Festival für die Veranstalter ein finanzielles Desaster gewesen war, spielte dieser Film die ersten fünf Millionen Dollar innerhalb von nur achtzehn Wochen ein.

Woodstock_redmond_cocker

>> zum Woodstock Festival Shop 1969 <<
Jahr 1968
[Jahr 1969] [Impressum]

 
Jahr 1960 - Jahr 1961 - Jahr 1962 - Jahr 1963 - Jahr 1964
Jahr 1965 - Jahr 1966 - Jahr 1967 - Jahr 1968 -
Jahr 1970

 Ein Klick der hilft - Tarifvergleich

Jahr 1970
Jahr 1969

 

Freude schenken!     geburtstagsgeschenk-online.de